Informationen für Piloten


Der Platz

Unsere Platzfrequenz ist 123,500 MHz, das Rufzeichen “Stauffenbühl-Start”.

Der Platz liegt 260 m über MSL.

GPS-Koordinaten: N 51° 09′ 50″ / E 10° 02′ 5″

Bahnausrichtung: 020° / 200° bei 900 m Länge (Gras); 
im Süden die letzten 300 m leicht ansteigend (Höhenunterschied ca. 30 m).

 

Die Anfahrt mit Flugzeuganhänger sollte am besten über die Boyneburger Straße (ausgeschildert) erfolgen.


Flugbetrieb

Was ist wann möglich ?

Flugbetrieb findet bei uns an jedem Wochenende Samstags ab 13 Uhr, Sonn- und Feiertags ab ca. 11 Uhr statt. Im Zweifelsfall kann unter 05651 13939 oder 01520 9825743 oder per E-Mail nachgefragt werden.

 

In den Ferien und während unserer Freizeiten findet unter Umständen auch in der Woche Flugbetrieb statt.

1. Segelflug

Wir haben folgende Segelflugzeuge im Verein: TwinAstir 3, LS4a und DuoDiscus T. Außerdem steht eine 320 PS-Doppeltrommel-Winde zur Verfügung, die so ziemlich alles problemlos in die Luft kriegt, was Flügel und eine Schwerpunktkupplung hat. Zusätzlich sind eine ASH 25 Mi und ein Grunau-Baby (vor 50 Jahren bei uns gebaut, Comeback in 2000) aus privater Hand bei uns auf dem Gelände stationiert.

 

Für den F-Schlepp steht eine Super Dimona HK36 TC100 bereit.

 

Wir haben zwei Lepos (Opel Vectra, 5er BMW) und einen roten “Ferrari”-Trecker (“Enzo”), der sich hervorragend zum Ziehen der Flugzeuge eignet.

 

Der Platz liegt thermisch günstig und bei Südwest- bis Nordost-Wind kann Hangflug in etwa 300 m bis 450 m Höhe durchgeführt werden. Unsere Ausklinkhöhen liegen bei rund 350 m (je nach Wind) und genügen zum problemlosen Erreichen des “Haushangs”.

 

Wir sind in einem Umkreis von knapp 50 km vollkommen frei von Kontrollzonen oder ähnlichem, so dass man beim anfänglichen Hocharbeiten in der Thermik keine Einschränkungen hinnehmen muss. Klasse Sache für Flugschüler und Streckenflieger, die ihren Anfangskurs frei wählen können!

 

2. Motorsegler und Ultraleicht

Der Verein besitzt eine Super Dimona HK36 TC100 mit der auch geschleppt und geschult wird. Außerdem sind eine private ASK 16, ein C-Falke und ein Motordrachen am Platz stationiert.

 

Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge mit entsprechender Zulassung und Außenstart- und Landegenehmigung können jederzeit bei uns landen.

 

3. Ballon

Am Platz starten von Zeit zu Zeit morgens oder abends einige Ballone. Das Vorfeld eignet sich hervorragend als Startplatz.

 


Fliegerlager

ELV-Vereinsheim mit Werkstatt
ELV-Vereinsheim mit Werkstatt

Fliegerlager sind bei uns am Platz herzlich willkommen. Unser Flugplatz eignet sich nicht nur sehr gut als Ausgangspunkt für Streckenflüge, sondern auch sehr gut für die Schulung. Nach Absprache können zwei bis 3 Flugzeuge auch in unseren Hallen untergestellt werden. Neben der Motorflughalle gibt es eine Fläche für Zelte und Wohnmobile. Die sanitären Einrichtungen sind mit einem Herren-WC, einem Damen-WC und einer Dusche etwas eingeschränkt, aber durchaus ausreichend. Dafür bietet unser Vereinsheim einen großen Aufenthaltsraum, eine separate Flugleitung und eine voll funktionsfähige Küche mit Geschirrspüler und allen erforderlichen Kochutensilien. Gefeiert werden kann in unserer gemütlichen Grillhütte.